Chughtai: Das Brautkleid

» Ismat Chughtai

Das Brautkleid

und andere Erzählungen

Originalsprache: Urdu

Übersetzer: C. Oesterheld, A. Monte, U. Rothen-Dubs

13,80 EUR

Lieferzeit: 3-4 Tage

ISBN 978-3-86176-059-7

Lotos Werkstatt

erschienen: 2017

Einband: Taschenbuch

Seitenzahl: 200 S.

Format: 12x20 cm

Ein Klassiker der Indischen Moderne.
Deutsche Erstausgabe.
Acht Erzählungen und eine Novelle ('Die Welt des Herzens').

 » LESEPROBE

Ismat Chughtai gilt als eine der größten Erzählerinnen des Urdu im 20. Jahrhundert. In ihren Romanen und Kurzgeschichten verarbeitete sie ihre reiche Lebenserfahrung – alle Facetten des Lebens in einer gutsituierten Großfamilie, das Milieu der Mädchenschulen, die linke Schriftstellerszene und die Filmwelt Bollywoods. Basierend auf ihrer scharfen Beobachtungsgabe, einem photographischen Gedächtnis und einem außergewöhnlichen Erzähltalent schildert die Autorin Frauengestalten aller sozialen Schichten, von der Straßenfegerin bis zu den Damen der feinen Gesellschaft.

Sehr eindrucksvoll gestaltet sie in vielen ihrer Kurzgeschichten und Erzählungen das Leben in einem großen, wohlhabenden Haushalt mit den traditionellen getrennten Welten und Rollenverteilungen von Männern und Frauen. Der Leser erhält so ungeschönte Einblicke in die Welt der Frauengemächer und in die sozialen Hierarchien, Machtkämpfe und Intrigen innerhalb der Familien.

Ismat Chughtai zeichnet aber auch ein eindrückliches Bild der Entbehrungen und Zurückweisungen, die Frauen aus ärmeren Verhältnissen erleiden. Ein herausragendes Beispiel dafür ist die Geschichte ›Chauthi ka jora‹ (Das Brautkleid). Die Geschichte ›Do hath‹ (Zwei Hände) demaskiert gängige Vorstellungen von Moral und Ehre als sozial und ökonomisch konstruiert. Die Novelle ›Dil ki dunya‹ (Die Welt des Herzens) wiederum veranschaulicht in starken Bildern Strategien von Frauen, denen ihr Liebesglück versagt bleibt – die Flucht in Wahn, religiöse Verzückung oder Melancholie und Hysterie. ›Nivala‹ (Der Köder) hingegen erzählt mit viel Humor und Ironie von den Verhältnissen in einer typischen Bombayer Mietskaserne. ›Nanhi ki nani‹ (Nanhis Oma) führt den Leser an den untersten Rand der Gesellschaft und ist ein besonders gutes Beispiel dafür, wie einfühlsam und vielschichtig die Figuren der Autorin gestaltet sind.

Inhalt:
1. Die Welt des Herzens (Dil ki Dunya)
2. Nanhis Oma (Nanhi ki nani)
3. Das Brautkleid (Chauthi ka jora)
4. Die Hausfrau (Gharali)
5. Zwei Hände (Do Hath)
6. Der Köder (Nivala)
7. Die Steppdecke (Lihaf)
8. Ein Moghulspross (Mughal Baccha)
9. Die Mimose (Chui Mui)


Bild vergrößern

Ihr Warenkorb ist leer.

© 2018 Verlag Lotos Werkstatt